ACHTUNG - ACHTUNG - ACHTUNG - ACHTUNG - ACHTUNG

Der Meldeschluss für die LVJ-Schau am 12./13. Oktober 2019 in Obernkirchen ist am Sonntag den 22. September 2019!

 

Alle nötigen Infos und Unterlagen findet ihr hier....

 

 Nordlichtertreffen bei

Heinrich Schierholz

 

Zu ihrem alljährlichen „Nordlichtertreffen“ sind Züchterinnen und Züchterder weißen Zwerg-Wyandotten bei Heinrich Schierholz und Friedlinde Gajus in Borstel-Bockhop bei Sulingen. Mit einem gemeinsamen, ausgiebigen Frühstück beginnt diese Traditionsveranstaltung um 10 Uhr. Es wird ausgiebig geplauscht über die Ereignisse des vergangenen Jahres und natürlich über die bevorstehende Ausstellungssaison. Einige haben Tiere mitgebracht für die ausreichend Käfige aufgebaut sind. Die Tiere werden gemeinsam ausgiebig besprochen und viel diskutiert über Kämme, Augen und Federwerk. Auch die Standhöhe ist Thema.

 

Die mitgereisten Ehepartner machen unterdessen einen kleinen Spaziergang und schauen sich die Sehenswürdigkeiten in dem kleinen Dörfchen Bockhop an. 250 Menschen leben hier und pflegen eine ausgesprochen gute Dorfgemeinschaft, so dass Heinrich Schierholz keine Probleme hat mit dem Thema Lärmbelästigung. Sebastian Güth, stellvertretender Vorsitzender des Sondervereins und gleichzeitig Obmann der Gruppe Nord/West, leitet eine kleine Besprechung, in der alles Wichtige den Sonderverein und die Rasse betreffend besprochen wird. Ein gemeinsames Kaffeetrinken, bei dem auch mitgebrachter Kuchen aufgetischt werden kann, beendete diesen Nachmittag in gemütlicher Runde.

 

 

   

 

 

Auch Ballonfahrer mögen Hühner und Gänse

 

Der Landvolk Kreisverband Diepholz/Nienburg hat den Landesverband Hannover eingeladen, sich im Zusammenhang mit einem Rahmenprogramm über Land und Leute auf dem Ballonfahrerfestival in Barnstorf im Kreis Diepholz zu präsentieren. Alte Schlepper sind beim Festival zu sehen und viele Erzeuger mit Direktvermarktung zeigen und verkaufen ihre Produkte.

 

Heinrich Schierholz und sein Enkel Söhnke Wiegmann machen sich also auf den Weg nach Barnstorf. Einen neuen Anhänger im Schlepptau, der für diesen Anlass entsprechend hergerichtet wurde. Und auch die neue Stellwand des Landesverbandes wird aufgestellt. Ein Stamm Diepholzer Gänse und je ein Stamm Zwerg-Wyandotten in weiß-blau columbia und gelb-schwarz columbia sind auf diesem zu zwei Volieren umgebauten Anhänger untergebracht und finden reges Interesse bei den Besuchern des Festivals.

 

Viele Fragen müssen Heinrich Schierholz und Söhnke Wiegmann über die Tiere und den BDRG und die Untergliederungen beantworten. Besonders großes Interesse findet die Eierleiste. Viele Eltern können ihren Kindern die Entwicklung eines Kükens im Ei in den 21 Tagen der Brut zeigen und erklären. Wann hat man schon mal die Chance so etwas naturnah zu sehen?

 

Von 14 Uhr bis 17 Uhr dauert die Veranstaltung, dann erheben sich 25 Heißluftballons in die Luft.

 

SV-Gruppen zeigen Jungtauben

 

 

Die Strasserzüchter (Bild links) aus dem Norden treffen sich in jedem Jahr, um ihre Jungtiere vorzustellen. Diesmal ist ihr Ziel das Gasthaus Bücher in Fuhlen. Hier ist der RGZV Hessisch Oldendorf zu Hause. Bestens vorbereitet hat das Treffen der Vorsitzende des RGZV, Walter Schmidt, der einmal mehr auch feine blaue Strasser zeigt. Volker Tamcke leitet die Versammlung, derweil bewerten die Sonderrichter Gerhard Wenke und Hermann Lübbering die Tauben.

 

Während die Strasserzüchter in jedem Jahr einen anderen Ort für ihre Jungtiervorstellung wählen, sind die Züchter der Modena im Vereinsheim des GZV Rodenberg Stammgäste. Der Ehrenvorsitzende des Modena Clubs Bezirk Nord, Fritz Böhning und Manfred Wiesner haben alles vorbereitet, damit es wieder eine gelungene Veranstaltung wird. Beiden bewerten gemeinsam mit dem Vorsitzenden Norbert Hallen und Peter Jahn die rund 70 mitgebrachten Tauben. In der anschließenden kurzen Versammlung steht alles im Zeichen des Siegerrings, um den die Modenazüchter

2021 wetteifern.

Peter Jahn

 

 

An alle Kinder und Jugendlichen im Landesverband!

 

Im Gedächtnis an unseren verstorbenen LVJL und Ehrenvorsitzenden der Jugend, Heinz Wiederholz, wird für die LV-Jugendmeister 2019,

die bei der Ausstellung in Obernkirchen ihre Tiere zur Schau stellen, zusätzlich ein "Heinz Wiederholz Gedächtnisband" ausgespielt.

Denkt bitte an den Meldeschluss der LVJ-Schau - den 22. September 2019! Die Ausstellungspapiere und  Informationen findet ihr hier.....

 

Bilder und  Berichte über die PV-Schulung und Herbstversammlung vom ersten September Wochenende  findet ihr unter dem Punkt Preisrichtervereinigung

Der Landesverband und

die LV-Jugendorganisation

trauern um unseren aktiven Züchter, Bundesehrenmeister und Träger der goldenen Feder sowie

den Ehrenvorsitzenden der

LV-Jugendorganisation

Heinz Wiederholz

 

Heinz Wiederholz ist im Alter von 70 Jahren am 19. August 2019

für immer von uns gegangen.

Viele Jahre lang hat er als

LV-Jugendleiter sich für die Belange der Kinder und Jugendlichen mit beispielloser Hilfsbereitschaft und Engagement eingesetzt. Heinz wollte nicht einfach hinnehmen, dass unser Hobby dahin vegetiert und kämpfte für die Akzeptanz unseres Hobbys und der Jugendarbeit im Allgemeinen.


Wir werden ihn sehr vermissen und nie vergessen!
Unsere herzlichste Anteilnahme gilt seiner Frau Karla und der Familie.

 

Vorstand und Jugendvorstand

des Landesverbandes Hannoverscher Rassegeflügelzüchter e.V.

 

Großes Fest zum Jubiläum

GZV Hildesheim empfängt Gäste zum 150 jährigen Jubiläum. hier ein Bericht 

Die Zeltlagerzeitung 2019 aus Wahrenholz steht zum Download bereit

Tag des Federviehs beim NGZV Klecken und Umgebung von 1921 hier der Bericht und Bilder

Jugend - Motor zur Veränderung

Das Jugendzeltlager in Wahrenholz ist Geschichte, die Kinder und Jugendliche abgereist. Es bleiben superschöne Erinnerungen an erlebnisreiche Tage. Der Besuchertag ist ein Höhepunkt des LV-Jugendzeltlagers gewesen. Vertreter des LV-Vorstandes, von KV-Vorständen und der Bürgermeister der Gemeinde machten den 159 Kindern und Jugendlichen sowie den 72 Betreuerinnen und Betreuern am Tag der offenen Tür ihre Aufwartung.

Der LV-Vorsitzende hebt in seiner Rede hervor, mit Blick auf die Bewegung "Friday for Future" wie wichtig die Jugend für unsere Welt, die Gesellschaft und auch unseren Verband ist. Es komme darauf an, "mit wachem Geist zu hinterfragen und die Dinge nach vorn zu bringen", betont Alfred Karl Walter. "Ihr seid der Motor für Veränderungen", ruft der Vorsitzende die jungen Leute auf, sich auch für die Rassegeflügelzucht zu engagieren.

Wie sich junge Leute voller Begeisterung einsetzen, das ist beim Zeltlager zu spüren. Gute Laune, die sich von der Gruppe auf die zahlreichen Besucher im Nu überträgt, ein Besucherprogramm  mit Erste-Hilfe-Vorführungen, Musik und Gesang und einem Tanz, bei dem sich immer mehr einreihen - einfach Klasse.

Das LV-Jugendzeltlager in Wahrenholz kann als voller Erfolg gewertet werden. Die Jugendorganisation hat wieder einmal alles richtig gemacht, wenn auch so mancher Betreuerin, so manchem Betreuer die Strapazen der Tage deutlich anzumerken sind - dafür Urlaubstage zu opfern, das ist aller Ehren wert.

 

Peter Jahn

 

Verkürzung der Preisrichterausbildung gescheitert

Bericht von der Tagung des Verbandes Deutscher Rassegeflügel-Preisrichter in Bücken vom 14. - 16. Juni 2019 unter dem Reiter Preisrichtervereinigung...

 

Alfred Karl Walter im Präsidium

 

Da passt alles – Die Bundesversammlung in Niefern fasst gute Beschlüsse, zeichnet verdiente Züchter aus und ist eine gute Werbung für die Rassegeflügelzucht. Super gut vorbereitet von Walter Weisser und Karl Heinz Döring treffen sich die Delegierten aus den Landesverbänden und Vertreter der Fachverbände, sowie die Mitglieder des Zuchtbuches und der Jugendorganisation, um Weichen für die Zukunft zu stellen. An drei Tagen wird viele Stunden diskutiert, beschlossen und  gewählt.  Weiter geht es unter aktuelles.... 

      

Edmund Schmidt - ein Meister, wenn es um Ausbildung junger Preisrichter geht

Für ihre seit Jahrzehnten ausgesprochen gute Ausbildung ist die PV Hannover bekannt. Auch die Tatsache, dass sich so viele junge Züchter über drei Jahre für die spätere Arbeit als Preisrichter ausbilden lassen, spricht eine eindeutige Sprache. Neben den Pflichtterminen bietet der Schulungsleiter, Edmund Schmidt, alljährlich auch Termine an, die freiwillig wahrgenommen werden können. So auch am 18. Mai 2019 in Sassenburg bei Gifhorn bei Gerd Schlamilch.

Näheres unter Preisrichtervereinigung....

 

Die Termine 2019 für den LV stehen online

 

          Landesverband-Schulung

           mit Dr. Martin Pfützner

Man könnte eine Stecknadel fallen hören, so kleben die Zuhörer an den Lippen von Dr. Martin Pfützner. Der Tierarzt aus Jessen ist der Einladung des Landesverbandes gefolgt und referiert bei der Schulungstagung im Anschluss an die Monatsversammlung des GZV Hannover über Themen, die Rassegeflügelzüchter besonders bewegen. Peter Jahn ist es gelungen mit Dr. Pfützner einer der Tiermediziener zu gewinnen, die beim 1. Internationalen Brieftaubenkongress dabei waren. Folgerichtig liegt der Schwerpunkt von Martin Pfützners Ausführungen auf dem Thema Jungtaubenkrankheit.

 

In zweiten Teil seines Vortrages geht es um Krankheiten und Impfungen bei Hühnern und Zwerg-Hühnern. Der Referent stellt in diesem Zusammenhang den Impfplan vor, den die Praxis am Weinberg empfiehlt.

 

Loswerden, was auf der Seele brennt

  

Gespräch mit Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kienast

 

Es hat Tradition, dass sich die Kleintierzuchtverbände alljährlich einmal mit dem Niedersächsischen Landwirtschaftsminister und in den letzten beiden Jahren mit Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kienast zum Gedankenaustausch treffen. Auch diesmal ist vom Ministerium in  Haags Hotel Niedersachsenhof Verden eingeladen worden. Imker, Kaninchenzüchter und Rassegeflügelzüchter begrüßen dieses Treffen, da „es Gelegenheit bietet, das loszuwerden, was auf der Seele brennt“.

 

Der vollständige Bericht sowie die Reden von den LV-Vorsitzenden Alfred-Karl Walter und Lars Steenken findet ihr unter Aktuelles.....

 

Ministerin Barbara Otte-Kienast mit Vertretern des Ministerium und das Landwirtschaftskammer, der Imkerei sowie der Rassegeflügel- und Kaninchenzucht.
Foto: Gerhard Schütte

 

Vorstandsveränderungen in der LV-Jugendorganisation

Auf der LV-Jugend Del. HV am 2. März 2019 wurde ein neuer stellvertretender LVJL gewählt. Jörg Morich stellte sich leider nicht mehr zur Wahl und übergab seinen Posten, nach einstimmiger Wahl, an Sebastian Lamberts. Die Jugendorganisation dankt Jörg Morich für seine super Unterstützung und hofft, das wir ihn doch das ein oder andere Mal auf einer LVJ-Veranstaltung begrüßen können!

Weiteres zur LVJ-Del. HV findet ihr hier.....

                         links: Sebastian Lamberts, rechts: Jörg Morich

                

Schaubrüter bei Wolfgang Vallan bestellen

Nun beginnt die Zeit in der Vereine in Kindergärten und Schulen gehen, um den Mädchen und Jungen zu zeigen, wie sich die Entwicklung vom Ei zum Küken vollzieht. Dazu stellt der Landesverband Schaubrüter und Kükenheim zur Verfügung. Wer sich diese ausleihen möchte, kann dies beim stellvertretenden LV-Vorsitzenden Wolfgang Vallan. Er ist unter den Telefonnummern 0160/6381893 oder 04271/92868 zu erreichen. Der LV-Vorstand hofft, dass viele Vereine die Chance nutzen, um für die Rassegeflügelzucht bei Kindern, Lehrern und Erziehern zu werben. Wer in den nächsten Wochen eine Aktion plant, sollte den Schaubrüter jetzt bei Wolfgang Vallan bestellen.

 

Peter Jahn

Eine Augenweide - großes Kompliment an die Ausstellungsleitung der LV Ziergeflügelschau

 

"Insgesamt eine sehr schöne Schau", lobt nicht nur der LV-Vorsitzende Alfred Karl Walter. Die Helfer um die Ausstellungsleitung und den Vorsitzenden des GZV Großenvörde, Jens Clamor, haben mehr als 150 Stunden Aufbauleistung gesteckt und eine schön, mit viel Grün und Waldboden ausgestallte Halle im Autohaus Nobbe geschaffen. Dort konnten 125 Paare aus den Bereichen der Hühner-, Taubenartigen und dem Wassergeflügel gezeigt werden. Das Wasserziergeflügel war mit 95 Paaren am stärksten vertreten. Die Besucher konnten sich ein umfassendes Bild über die unterschiedlichsten Arten und deren Verhaltensweisen machen.
In Großenvörde wurden auch die Landesmeister ermittelt. Diese werden in den drei Gruppen auf jeweils vier Paare vergeben.

Nach vorläufigem Ergebnis, es besteht eine 14-tägige Einspruchsfrist, dürfen sich Landesm,eister nennen: 
Wassergeflügel – ZG Solbach/Kroschinski mit 387 Punkten vom VRZG Meinefeld

 

Hühnerartige – Heiko Siemann mit 382 Punkten vom GZV Großenvörde

 

Taubenartige – ZG Stefanie und Alfred Karl Walter mit 377 Punkten vom GZV Osterode

 

Eventueller Widerspruch muss schriftlich beim LV-Vorsitzenden eingelegt werden.

Peter Jahn

 

Die in Leipzig ermittelten Deutschen Jugendmeister 2018 aus unserem Landesverband stehen fest:

Es errangen folgende Jungzüchter den Titel:

 

Karl-Frederic Hartmann (GZV Holzminden/KV Südhannover)

auf seine Deutsche Zwerg-Wyandotten, rebhuhnfarbig-gebändert

mit 474 Pkt.

 

Lionel Berghorn (RGZV Raddestorf/KV Nienburg)

auf seine Zwerg-Barnevelder, braun-schwarzdoppeltgesäumt

mit 477 Pkt.

 

Louis Berghorn (RGZV Raddestorf/KV Nienburg)

auf seine Zwergenten, blau-gelb mit 379 Pkt.

 

Karl-Frederic Hartmann (GZV Holzminden/KV Südhannover)

auf seine Deutsche Modeneser Gazzi, blau ohne Binden mit 473 Pkt.

 

Jason Piepke Dolling aus Bassum    gewann beim Jugendquiz in Leipzig einen Buchpreis + Kartenspiel

 

Allen Erringern unseren herzlichsten Glückwunsch!!

 

2018-12-07_Deutsche_Jugendmeister_2018_N
Adobe Acrobat Dokument 364.8 KB
Champion_2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 213.3 KB

 

Am 1./2. Dezember 2018 fand die 26. eigenständige LV-Jugendschau, im Gasthaus Döhlings in Morsum statt.

Die LV-Jugendmeister und Leistungspreisträger stehen fest....

Es war eine sehr gelungene und sehr gut durchgeführte Ausstellung - herzlichen Dank an alle Beteiligten!

 

Die Preisträger und den Katalog der LVJ-Schau findet ihr hier.... Nach Veröffentlichung der Preisträger in der Fachpresse beginnt die 14tägige Einspruchsfrist. Des Weiteren sind hier Bilder zu finden.

 

Die LV-Jugendmeister 2018

Groß- und Wassergeflügel
Mats Meier auf Zwerg Enten grobgescheckt-wildfarbigmit 478 Pkt.

Hühner
Mirijam Eickhorst auf Amrocks gestreift mit 475 Pkt.


Zwerghühner
Kilian Jäger auf Deutsche Zwerg-Reichshühner gelb-schwarzcolumbia

mit 478 Pkt.

Tauben
Kristin Reichert auf Deutsche Modeneser Gazzi schwarz mit 478 Pkt.

 

Landesmeister 2018

 

Die Landesmeister wurden anlässlich der 72. Landesverbandsschau auf der 137. Deutschen Junggeflügelschau ermittelt.

 

Zur Wertung kamen die besten 6 Jungtiere einer Rasse und Farbschlag.

Groß- und Wassergeflügel
1.    ZGM Dennis und Willi Lütjen, Warzenenten schwarzgescheckt,

       573 Punkte
2.    Werner Emme, Cayugaenten, 573 Punkte
3.    Hans-Jürgen Drögemüller, Landenten mit Haube weiß, 572 Punkte

Hühner
1.    Marc Gösche, Marans schwarzkupfer, 573 Punkte
2.    Holger Evers, Sundheimer schwarz-weiß-columbia, 572 Punkte
3.    Patrick Tolle, Seidenhühner schwarz, 571 Punkte

Zwerghühner
1.    Philipp Koch, Deutsche Zwerg-Wyandotten silberfarbig gebändert,

       578 Punkte
2.    Ulrich Vitter, japanische Legewachtel wildfarbig, 577 Punkte
3.    ZGM Mues, Zwerg Welsumer rostrebhuhnfarbig, 576 Punkte

Tauben
1.    Dieter Müller, Brünnerkröpfer weiß, 573 Punkte
2.    Anton Schumann, Wiener Tümmler hellgestorcht, 572 Punkte
3.    Friedhelm Niehus, Schlesische Kröpfer Weißplatten schwarz,

       570 Punkte

 

Die Widerspruchsfrist gegen die Wertung läuft 14 Tage nach Veröffentlichung aus. Der Widerspruch hat schriftlich an den LV Vorsitzenden unter Beifügung der Begründung zu erfolgen. Die Ehrung erfolgt im Rahmen der Landesdelegiertenversammlung.

 

 

Die Heimatrasse im Fokus des LV Hannover für 2019 sind die Hannoverschen Tümmler.

Erfolgreiche Züchter des GZV Fallersleben

 

mehr dazu unter Berichte/KV

 

Abschluss der Zuchttierbestandserfassung 2018

Die Zuchttierbestandserfassung ist ausgewertet.

Mehr findet ihr auf der Homepage des BDRG....

Die 3. Verordnung zur Änderung der Geflügelpest-Verordnung vom 13. Oktober 2018 wurde im Bundesgesetzblatt Teil I Nr. 35 am 22. Oktober 2018 auf der Seite 1655 und die Neufassung der Geflügelpest-Verordnung vom 15. Oktober 2018 wurde im Bundesgesetzblatt Teil I Nr. 35 am 22. Oktober 2018 auf der Seite 1665 verkündet und ist somit, soweit nicht in der Verordnung ein anderes Datum genannt, in Kraft getreten.

 

Einige wesentlichen Änderungen  für uns als Rassegeflügelzüchter sind:

  

  • Tauben sind nicht mehr von der Geflügelpestverordnung betroffen. Sie wurden aus dem Begriff Vögel beziehungsweise Geflügel in der Verordnung herausgenommen. Es wird in der Begründung der Verordnung ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Tauben auch nicht mehr von Ausstellungsverboten durch Vogelgrippeausbrüche betroffen sind. Damit sollten Stallpflichten und Ausstellungsverbote von Tauben Geschichte sein.
  • In Bezug auf die Stallpflicht wurde jetzt die Möglichkeit geschaffen im Wege der Allgemeinverfügung bei Verhängung von Stallpflichten Netze oder Gitter zur Vermeidung des Wildvogelkontaktes für bestimmte Haltungen, zum Beispiel beim Rassegeflügel, zu ermöglichen. Allerdings wird die Maschenweite entsprechend einer EU Empfehlung auf 2,5 cm beschränkt.
  • Im Fall einer Feststellung von hochpathogener Vogelgrippe bei einem Wildvogel ist die Einrichtung eines Sperrbezirkes und Beobachtungsgebietes nicht mehr zwingend notwendig. Hier soll die bisherige Praxis umgekehrt werden, so dass nicht mehr jeder Wildvogelfund automatisch einen Sperrbezirk nach sich zieht.
  • Interessant ist auch die Anlage 1 die in Verbindung mit § 8 eine Schutzimpfung ermöglicht.

Die Dateien dazu findet ihr unter Downloads

Die Termine 2019 der LV-Jugendorganisation stehen fest....

Die Meldepapiere zur LVJ-Schau in Obernkirchen am 12./13.10.2019 sind online....

Neue Dateien des Zuchtbuches stehen zum Download bereit

 

Neue Eintrittserklärung für das Zuchtbuch steht zum Download bereit

 

Kurzprofil vom LV:

 

Der Landesverband

Hannover besteht aus den

Regierungsbezirken

Lüneburg, Hannover und

Braunschweig und wurde

am 9. November 1879 als

Zentralverein für Rassegeflügelzucht

in der Provinz Hannover gegründet.

 

Wir betreuen heute in

13 Kreisverbänden rund

8.900 Mitglieder,

darunter 600 Jugendliche,

die in 170 Rassegeflügel-, Rassetauben-

und Kleintierzuchtvereinen

organisiert sind.

Der nördlichste Verein ist

Cuxhaven und der

südlichste Hann.Münden.

 

Letzte Aktualisierung

am 18. September '19