Interessiert verfolgen Preisrichter die Vorstellung von Kasseler Tümmlern im Stadtpark von Borken.

Foto: pj

 

Vorsichtiger Start in digitale Welt geplant

 

PV Hannover übernimmt VDRP-Tagung 2019

Die PV Kurhessen ist in diesem Jahr Gastgeber der VDRP-Tagung gewesen. Vertreter von 19 Preisrichtervereinigungen treffen sich im nordhessischen Borken, um zu beraten, wie der Verband in die Zukunft geführt werden kann. Dabei geht es unter anderem um Modelle für die Digitalisierung beim Ausfüllen der Bewertungskarte. Der VDRP will dies vorantreiben und vielleicht schon bei der Deutschen Junggeflügelschau in Hannover einen ersten Versuch starten. Die PV Hannover wird dabei mithelfen. Es wird in Borken aber auch deutlich, dass die älteren Kollegen technischen Neuerungen und dem Start in die digitale Welt eher skeptisch gegenüber stehen.

 

Im Workshops beraten sich die Schulungsleiter für die verschiedenen Sparten und natürlich fehlen in Borken auch Tiervorstellungen nicht. Im Stadtpark werden neben Gänsen, Laufenten auch die Heimatrassen Kasseler Tümmler und Thüringer Mäusertauben vorgestellt. Die Preisrichter tauschen Zuchterfahrungen aus. Einen beeindruckenden und viel beachteten Vortrag hält einmal mehr der Schriftführerer der PV Hannover und noch-PR-Anwärter Patrick Busch über: „Das Preisrichteramt – eine Frage der Ehre?" Den sich anschließenden Gesprächen ist zu entnehmen, dass Patrick Busch doch viele Kollegen zum Nachdenken angeregt hat.

 

Bei den Vorstandswahlen wird Martin Backert einstimmig in seinem Amt als Schriftführer bestätigt. Siegfried Küper übernimmt das Amt von Götz Ziaja als Rechner und Kassierer. Auch diese Wahl erfolgt einstimmig. Die PV Hannover wird 2019 Gastgeber der VDRP-Tagung sein. Wie der PV-Vorsitzende, Andreas Feßner, ausführt, könnte das Kloster Loccum möglicher Tagungsort sein.

Peter Jahn

 

Tiervorstellung im Stadtpark von Borken.

Der stellvertretende PV-Vorsitzende, Martin Asche (v.li.), Patrick Busch und Edmund Schmidt bei der Arbeitstagung der Schulungsleiter.

Fotos: pj

 

 

 

VDRP-Tagung 2016 in Marlow

Der Vorstand des VDRP Andreas Feßner (v.li.), Martin Backert. Dr. Günter Breitbarth, Horst Dieter Ratzki, Peter Falk und Götz Ziaja bei der Jahresversammlung.

Foto: Peter Jahn

So sollen Japanische Legewachteln aussehen: Links eine 0,1 des Farbenschlags wildfarbig und rechts eine gelb-wildfarbige Henne.

Marlow ist eine Reise wert. Die PV Mecklenburg-Vorpommern hat in die Kleinstadt eingeladen. Was der Vorsitzende Henri Tews und sein Team auf die Beine stellten, hat großes Lob verdient, darin sind sich die Tagungsteilnehmer einig. Es passt einfach alles.

Im Recknitztal-Hotel sind von der PV Hannover Andreas Feßner, als Mitglied des VDRP-Vorstands, sowie sein Stellvertreter Martin Asche, die Schulungsleiter Edmund Schmidt und Peter Jahn dabei. Nach der Arbeit im Plenum geht es am Sonnabend in die Arbeitsgruppen. Nachmittags werden heimische Rassen und natürlich die neu anerkannten Japanischen legewachteln vorgestellt. Beim Festabend zum 90-Jährigen werden der VDRP-Vorsitzende Dr. Günter Breitbarth und Erwin Fleischer unter großem Beifall zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Am Sonntag folgt die Jahresversammlung mit der Wiederwahl von Dr. Günter Breitbarth. Bei sechs Enthaltungen fassen die Vertreter der Preisrichtervereinigungen den Beschluss die Aufwandpauschale für Preisrichter von 28 Euro auf 37 Euro zu erhöhen. Und noch eine wichtige Entscheidung wird gefasst: Die Preisrichter mit den Zulassungen für die Gruppen A-D können künftig japanische Legewachteln bewerten.

Peter Jahn

Professor Joachim Schille hält einen begeisternden Festvortrag zum 90-jährigen Bestehen der Preisrichtervereinigung.

Die oberen Bilder entstanden bei den Schulungen. Darunter die Tierbesprechung: André Mißbach stellt Japanische Legewachteln vor. Unten rechts ein Blick ins Plenum bei der Jahresversammlung des VDRP in Marlow.

Fotos: Martin Backert

 

 

Als Download die Liste der Preisrichterkollegen und Preisrichterkollginnen in der PV-Hannover

Seite 192-196 PV Hannover.pdf
Adobe Acrobat Dokument 173.4 KB

Impressionen vom Schulungstag für die Anwärter und Erweiterungsprüfungen am Samstag den 7.3.2015

Bilder von der PV-Versammlung Sonntag 8.3.2015

die Termine 2018 für die LV-Jugend sind online.....

Neue Dateien des Zuchtbuches stehen zum Download bereit

 

Neue Eintrittserklärung für das Zuchtbuch steht zum Download bereit

 

Kurzprofil vom LV:

 

Der Landesverband

Hannover besteht aus den

Regierungsbezirken

Lüneburg, Hannover und

Braunschweig und wurde

am 9. November 1879 als

Zentralverein für Rassegeflügelzucht

in der Provinz Hannover gegründet.

 

Wir betreuen heute in

13 Kreisverbänden rund

8.900 Mitglieder,

darunter 600 Jugendliche,

die in 170 Rassegeflügel-, Rassetauben-

und Kleintierzuchtvereinen

organisiert sind.

Der nördlichste Verein ist

Cuxhaven und der

südlichste Hann.Münden.

 

Letzte Aktualisierung

am

16. Dezember 2017